Testosteron natürlich steigern

Testo steigern

Sie meinen das Sie einen niedrigen Testosteronwert haben? Sie wissen nicht so genau wie Sie diesen Wert über natürliche Wege steigern können? Die gute Nachricht vorweg: ein Mangel an Testosteron lässt sich durch natürliche Methoden beheben. Je nach individuellem Hormonhaushalt kann in den meisten Fällen bereits eine Umstellung der Lebensgewohnheiten ausreichend sein. Nur in schwerwiegenden Fällen ist eine zusätzliche medikamentöse Therapie sinnvoll. In jedem Fall wird es eine Steigerung der Lebensqualität des Betroffenen zur Folge haben, wenn sich der Testosteronspiegel wieder im Normbereich befindet.

Gewichtsreduktion

Sollten Sie einen Bauchumfang von mehr als 94 Zentimetern haben und Ihr Gewicht reduzieren, kann sich dies positiv auf Ihren Testosteronspiegel auswirken. Mehr Muskelmasse und weniger Fett kurbelt die Testosteronproduktion an.

Sport treiben

Sport eignet sich ideal, um Ihren Testosteronspiegel wieder in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen, ganz egal, ob es sich hierbei um Mannschaftssport, Krafttraining oder Ausdauertraining handeln sollte. Hierbei sollten Sie jedoch auf ein gesundes Maß achten, denn allzu viel körperliche Anstrengung kann sich wiederum negativ auf den Testosteronspiegel auswirken.

Auf pflanzliches Eiweiß setzen

Pflanzliches Eiweiß ist unter anderem in Fisch, Magermilchprodukten und Hülsenfrüchten enthalten. Wollen Sie Ihrem Testosteronspiegel einen Gefallen tun, sollten diese Lebensmittel häufiger als bisher auf Ihrem Speiseplan zu finden sein.

Reduzieren Sie Ihren Alkoholkonsum

Alkohol in großen Mengen ist nicht nur schädlich für die Leber, sondern reduziert auch die Durchblutung der Hoden, in denen etwa 90 Prozent des männlichen Testosterons gebildet werden. 

Entspannung ist das A und O

Regelmäßige Entspannung ist nicht nur für allgemeines Wohlbefinden wichtig, sondern übt auch einen erheblichen Einfluss auf die Hormonspiegel im Körper aus. Durch gezielte Entspannungsübungen (beispielsweise die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen) werden Nebenprodukte von Stress abgebaut, was sich letztlich positiv auf die Produktion von Testosteron auswirken kann.

→ Mehr über Testogel erfahren