Infos über Testosteron

- Informationen und Artikel über Testosteron
- Alles über Testosteron - Was ist Legal was ist Illegal?
- Ausführliche Informationen über Testogel (Androgel)
- Tipps wie Sie Testosteronmangel behandeln lassen können

Infos über Testogel

Testo steigern

Wir haben einen Artikel verfasst der Ihnen Tipps geben kann wie Sie Ihren Testosteronwert natürlich steigern können. Sport? Ernährung? Was soll gemieden werden? Was hilft?

→ Tipps zum Testo steigern

Testobooster

Was bringen Testobooster wirklich? Kann man das körpereigene Testosteron durch einen Testobooster steigern? Was bringen s Testosteron-Booster wirklich? Wir klären auf.

→ Was bringen Testobooster

Testogel

Testogel ist ein rezeptpflichtiges Medikament gegen Testosteronmangel. Wir klären Sie über Testogel auf! Wie funktioniert es? Wie wirkt es? Alles über das Medikament Testogel.

→ Mehr über Testogel erfahren

Testosteron

Was ist Testosteron eigentlich?

Bei Testosteron handelt es sich um ein Hormon, ein sogenanntes Androgen. Es ist im Bereich der Sexualhormone einzuordnen und kommt bei Mann und Frau vor, jedoch sind die Konzentrationen im Körper unterschiedlich hoch, sodass auch die Wirkung verschieden ist. Es ist zum Beispiel für das Wachstum verantwortlich, weshalb auch Frauen in geringen Mengen Testosteron benötigen, bei Männern sorgt es aber zusätzlich für die Entstehung des männlichen Erscheinungsbildes und die Spermienproduktion. Außerdem wird es im Herz-Kreislaufsystem, sowie für den Aufbau von Knochen und Muskulatur benötigt. In der Pubertät wird außerdem die Entwicklung der männlichen Geschlechtsorgane durch Testosteron gesteuert. Bei Männern ist die Konzentration von Testosteron deshalb natürlich bedingt deutlich höher. Ein Mangel an Testosteron kann sich in körperlicher, aber auch psychischer Ebene auswirken und bemerkbar machen. 

→ mehr über Testoseronmangel erfahren


Testo

So wird Testosteronmangel behandelt

Früher wurde der Testosteronmangel vor allem als Problem des alters angesehen, heute weiß man jedoch, dass auch bei jungen Männern ein Testosteronmangel gar nicht so unüblich ist. Es gibt "Wechseljahre" beim Mann, jedoch gehen diese auch nicht zwingend mit einem Mangel an Testosteron einher, es kann vielmehr phasenweise zu Schwankungen kommen, die sich aber beim gesunden Menschen problemlos wieder regulieren. Andere Grunderkrankungen wie Diabetes und metabolisches Syndrom können einen Testosteronmangel weiter begünstigen. Ein ungesunder Lebensstil mit Rauchen und Alkohol wird ebenfalls als Ursache für hormonelle Veränderungen in Erwägung gezogen. Auch eine familiäre Vorbelastung kann für einen Testosteronmangel oder ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt verantwortlich sein. Anhaltender und übermäßiger Stress sowie Überarbeitung und Übermüdung führen langfristig ebenfalls zu Veränderungen im hormonellen System.

Die Symptome sind oftmals nicht eindeutig und es bedarf einer längeren Abklärungszeit bis dem Betroffenen geholfen werden kann. Meistens werden die Symptome zunächst anderen Krankheiten zugeschrieben, da auch nicht immer alle Auswirkungen in der gleichen Stärke auftreten. Zu den häufigsten Symptomen zählen unter anderem aber sexuelle Unlust (Verlust der Libido), möglicherweise kombiniert mit Erektionsstörungen, Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Hitzewallungen, Bluthochdruck, schlechtere Glukoseverwertung oder gar Insulinresistenz, höherer Fettanteil in der Körpermasse, Bluthochdruck, Depressionen und Schlafstörungen. Außerdem kann auch die Körperbehaarung mit der Zeit abnehmen.

Bestätigt sich der Verdacht auf einen Testosteronmangel, kann dem Betroffenen durch die Gabe von künstlichem Testosteron geholfen werden. Für die Behandlung mit dem Hormon gibt es verschiedene Möglichkeiten und am Besten ist es, mit dem behandelnden Arzt die beste Variante zu besprechen und ggf. auch auszuprobieren. Zu den häufigsten Möglichkeiten zählen eine Hormonspritze, die alle drei bis vier Wochen einmalig gegeben wird, jedoch dann sehr schwankende Testosteronspiegel zur Folge hat. Als weitere Behandlung gibt es ein Gel, welches täglich auf die Haut aufgetragen wird und einen ziemlich stabilen Testosteronspiegel hervorruft. Wir haben noch weitere Informationen über Testogel für Sie gesammelt.

→ Jetzt mehr über Testogel erfahren